Suchergebnisse zu 
Logo

Fresenius Medical Care

Im Jahr 2013 hat Fresenius Medical Care in einem herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld ein ausgezeichnetes organisches Umsatzwachstum von 5 % erzielt. Wir haben unser Geschäft weltweit ausgebaut und einen neuen Umsatzrekord erreicht.

Kennzahlen der Fresenius Medical Care


  2013 in Mio US$ 2012 in Mio US$ Veränderung
Umsatz 14.610 13.800 6 %
EBIT 2.256 2.3291 - 3 %
Konzernergebnis2 1.110 1.1181 - 1 %
Operativer Cashflow 2.035 2.039 0 %
Investitionen / Akquisitionen 1.311 2.561 - 49 %
F & E-Aufwand 126 112 13 %
Mitarbeiter (31.12.) 95.637 90.866 5 %

  2013 in Mio US$ 2012 in Mio US$ Veränderung
Umsatz 14.610 13.800 6 %
EBIT 2.256 2.3291 - 3 %
Konzernergebnis2 1.110 1.1181 - 1 %
Operativer Cashflow 2.035 2.039 0 %
Investitionen / Akquisitionen 1.311 2.561 - 49 %
F & E-Aufwand 126 112 13 %
Mitarbeiter (31.12.) 95.637 90.866 5 %

Fresenius Medical Care ist der weltweit führende Anbieter von Dialysedienstleistungen und Dialyseprodukten für Menschen mit chronischem Nierenversagen. Fällt bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung die Nierenfunktion aus, übernimmt die Dialyse die lebensnotwendige Reinigung des Blutes von Schadstoffen und überschüssigem Wasser. In der Dialyse unterscheidet man grundsätzlich zwischen zwei Behandlungsverfahren: der Hämodialyse (HD) und der Peritonealdialyse (PD). Gesteuert durch ein Hämodialysegerät wird bei der HD das Blut eines Patienten mittels eines Dialysators – auch „künstliche Niere“ genannt – gereinigt. Bei der PD wird das Bauchfell (Peritoneum) eines Patienten als filternde Membran genutzt.

Als vertikal integriertes Unternehmen bietet Fresenius Medical Care Produkte und Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Dialyse in mehr als 120 Ländern an. Fresenius Medical Care verfügt weltweit über 40 Produktionsstätten, mit den größten Standorten in den USA, in Deutschland und in Japan. Im Jahr 2013 haben wir unsere führende Marktposition weiter ausgebaut: Weltweit versorgten wir rund 270.000 Patienten in 3.250 Dialysekliniken, die Zahl der Behandlungen ist um 5 % auf 40,5 Millionen gestiegen.

Umsatz nach Regionen


in Mio US$20132012VeränderungWährungs-
umrechnungs-
effekte
Anteil am
Konzernumsatz
Nordamerika9.6069.0316 %0 %66 %
Europa / Naher Osten / Afrika3.0232.8935 %2 %21 %
Asien-Pazifik1.1041.0436 %- 2 %7 %
Lateinamerika8438045 %- 10 %6 %
Zentralbereiche342915 %4 %0 %
Gesamt14.61013.8006 %0 %100 %

in Mio US$20132012VeränderungWährungs-
umrechnungs-
effekte
Anteil am
Konzernumsatz
Nordamerika9.6069.0316 %0 %66 %
Europa / Naher Osten / Afrika3.0232.8935 %2 %21 %
Asien-Pazifik1.1041.0436 %- 2 %7 %
Lateinamerika8438045 %- 10 %6 %
Zentralbereiche342915 %4 %0 %
Gesamt14.61013.8006 %0 %100 %

Wirtschaftliche Entwicklung

Fresenius Medical Care erreichte im Geschäftsjahr 2013 ein Umsatzplus von 6 % auf 14.610 Mio US$ (2012: 13.800 Mio US$). Das organische Umsatzwachstum betrug 5 %, Akquisitionen trugen 2 % zum Wachstum bei. Desinvestitionen minderten den Umsatz um 1 %.

Der Umsatz mit Dialysedienstleistungen erhöhte sich um 6 % auf 11.130 Mio US$ (2012: 10.492 Mio US$) und lieferte mit 76 % den größten Beitrag zum Umsatz der Fresenius Medical Care. Der Umsatz mit Dialyseprodukten stieg um 5 % auf 3.480 Mio US$ (2012: 3.308 Mio US$).

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei 2.256 Mio US$ (20121: 2.329 Mio US$). Die operative Marge betrug 15,4 %.

Das Konzernergebnis2 lag bei 1.110 Mio US$ (2012: 1.118 Mio US$).

Die Ergebnisentwicklung war durch die Senkung der Kostenerstattungsrate bei US-Dialysedienstleistungen für Medicare-Patienten im Rahmen der US-Haushaltskürzungen (Sequestrierung) beeinflusst. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

Nordamerika

Der Umsatz in Nordamerika, der mit einem Anteil von 66 % unverändert wichtigsten Geschäftsregion, stieg im Geschäftsjahr 2013 um 6 % auf 9.606 Mio US$ gegenüber 9.031 Mio US$ im Vorjahr. Das organische Umsatzwachstum betrug 4 %, Akquisitionen hatten einen Effekt von 3 %, Desinvestitionen minderten den Umsatz um 1 %.

Der EBIT lag bei 1.624 Mio US$ (20121: 1.715 Mio US$). Die EBIT-Marge betrug 16,9 %, nach 19,0 % im Jahr 2012. Die durchschnittliche Vergütung je Dialysebehandlung in den USA lag bei 359 US$ (2012: 355 US$). Die durchschnittlichen Kosten pro Behandlung in den USA stiegen von 283 US$ im Jahr 2012 auf 293 US$ im Jahr 2013.

UMSATZ NACH SEGMENTEN


in Mio US$20132012Veränderung
Nordamerika
Dialysedienstleistungen8.7728.2307 %
Dialyseprodukte8348014 %
Gesamt9.6069.0316 %
International
Dialysedienstleistungen2.3582.2624 %
Dialyseprodukte2.6122.4785 %
Gesamt4.9704.7405 %
Weltweit
Dialysedienstleistungen11.13010.4926 %
Dialyseprodukte33.4803.3085 %
Gesamt14.61013.8006 %

in Mio US$20132012Veränderung
Nordamerika
Dialysedienstleistungen8.7728.2307 %
Dialyseprodukte8348014 %
Gesamt9.6069.0316 %
International
Dialysedienstleistungen2.3582.2624 %
Dialyseprodukte2.6122.4785 %
Gesamt4.9704.7405 %
Weltweit
Dialysedienstleistungen11.13010.4926 %
Dialyseprodukte33.4803.3085 %
Gesamt14.61013.8006 %

International

Eine sehr gute Geschäftsentwicklung verzeichnete das Segment International, das die Regionen Europa / Naher Osten / Afrika, Asien-Pazifik und Lateinamerika umfasst. Im Jahr 2013 hat Fresenius Medical Care dort etwa 34 % des Gesamtumsatzes erzielt. Der Umsatz stieg um 5 % auf 4.970 Mio US$ (2012: 4.740 Mio US$), währungsbereinigt um 6 %. Das organische Umsatzwachstum belief sich auf 5 %, Akquisitionen hatten einen Effekt von 2 %, Desinvestitionen minderten den Umsatz um 1 %. Währungsumrechnungseffekte hatten einen negativen Einfluss von 1 %. Der EBIT im Segment International belief sich auf 858 Mio US$ (2012: 809 Mio US$). Die EBIT-Marge betrug 17,3 % (2012: 17,1 %).

Behandlungsqualität

Auch im Jahr 2013 haben Ärzte und Pflegepersonal unseren Patienten eine Behandlungsqualität auf höchstem Niveau geboten, wie die unten stehende Tabelle anhand der gängigen medizinischen Qualitätsparameter verdeutlicht. Im Lagebericht finden Sie hierzu weitere Details.

Einen Ausblick für das Jahr 2014 finden Sie hier. Weitere Informationen erhalten Sie im Fresenius Medical Care-Geschäftsbericht 2013 oder unter www.fmc-ag.de.

FRESENIUS MEDICAL CARE NACH REGIONEN


NordamerikaEuropa /
Naher Osten /
Afrika
LateinamerikaAsien-PazifikGesamt 2013Veränderung
2013/2012
Dialysekliniken (31.12.)2.1336322312543.2503 %
Dialysepatienten (31.12.)171.44051.54129.27217.869270.1225 %
Behandlungen (Mio)25,667,734,422,6540,465 %

NordamerikaEuropa /
Naher Osten /
Afrika
LateinamerikaAsien-PazifikGesamt 2013Veränderung
2013/2012
Dialysekliniken (31.12.)2.1336322312543.2503 %
Dialysepatienten (31.12.)171.44051.54129.27217.869270.1225 %
Behandlungen (Mio)25,667,734,422,6540,465 %

QUALITÄTSDATEN DER FRESENIUS MEDICAL CARE-PATIENTEN1


USAEMEAAsien-Pazifik
201320122013201220132012
Kt/V ≥ 1,297 %97 %96 %97 %96 %97 %
Hämoglobin = 10 - 12 g/dl75 %75 %60 %58 %59 %59 %
Hämoglobin = 10 - 13 g/dl81 %82 %78 %78 %68 %67 %
Albumin ≥ 3,5 g/dl286 %85 %88 %86 %91 %89 %
Phosphat ≤ 5,5 mg/dl266 %66 %77 %79 %70 %71 %
Hospitalisierung in Tagen9,49,89,49,34,2-

USAEMEAAsien-Pazifik
201320122013201220132012
Kt/V ≥ 1,297 %97 %96 %97 %96 %97 %
Hämoglobin = 10 - 12 g/dl75 %75 %60 %58 %59 %59 %
Hämoglobin = 10 - 13 g/dl81 %82 %78 %78 %68 %67 %
Albumin ≥ 3,5 g/dl286 %85 %88 %86 %91 %89 %
Phosphat ≤ 5,5 mg/dl266 %66 %77 %79 %70 %71 %
Hospitalisierung in Tagen9,49,89,49,34,2-

12012 vor sonstigen Kosten in Höhe von 110 Mio US$, resultierend aus Kosten für die Anpassung der Vereinbarung für Venofer und einer Spende an die American Society of Nephrology 2Ergebnis, das auf die Anteilseigner der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA entfällt; 2012 vor einem nicht zu versteuernden sonstigen Beteiligungsertrag in Höhe von 140 Mio US$sowie sonstigen Einmalkosten in Höhe von 71 Mio US$
Zurück zu:
Investor Relations
Lesen Sie weiter:
Fresenius Kabi

QUICKFINDER

Verlauf

Tools